Menu Language

Häufig gestellte Fragen


Häufig gestellte Fragen zu Schmerzempfindlichkeit

Was bedeutet Schmerzempfindlichkeit an den Zähnen? [+]

Schmerzempfindlichkeit an den Zähnen wird von Patienten oft als „Reiz“, „stechender Schmerz“ oder „Zahnschmerzen“ beschrieben und tritt meistens beim Essen bzw. Trinken kalter oder heißer Speisen bzw. Getränke auf. Auch süße oder saure Speisen und Getränke, Zähneputzen und Spülen mit kaltem Wasser können Beschwerden hervorrufen. Viele Erwachsene sind nur gelegentlich schmerzempfindlich. Manche Erwachsene leiden unter chronischen Schmerzen. Eine Schmerzempfindlichkeit kann ein Anzeichen einer Grunderkrankung sein. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Zahnarzt darüber.

Siehe „Über schmerzempfindliche Zähne

 

Was verursacht schmerzempfindliche Zähne? [+]

Wenn Ihre Zähne schmerzempfindlich reagieren, liegt möglicherweise ein Teil Ihres Zahnes, das sogenannte Dentin, frei. Moderne Ernährungsgewohnheiten und falsches Zähneputzen können zu freiliegendem Dentin führen. Freiliegende Zahnhälse sind ein Problem, da hier das Dentin freiliegt, welches normalerweise durch Zahnschmelz oder durch Zahnfleisch abgedeckt wird. Im Dentin befinden sich tausende kleine Kanäle, auch Tubuli genannt, über die äußere Reize, wie heißes oder kaltes, an den Zahnnerv im Inneren weitergegeben werden können. Ein solcher Reiz führt dann zu dem für schmerzempfindliche Zähne typischen kurzen und heftigen Schmerz.

Siehe „Was verursacht schmerzempfindliche Zähne

Wie kann ich schmerzempfindlichen Zähnen vorbeugen? [+]

Die Zähne mit einer Zahnpasta gegen schmerzempfindliche Zähne wie SENSODYNE® zu putzen ist eine Möglichkeit, sich vor Schmerzempfindlichkeit zu schützen. Außerdem sollte zu großer Druck beim Putzen vermieden werden. Die Zähne sollten mit einer Zahnbürste mit weichen Borsten für empfindliche Zähne geputzt werden. Eine gute Zahnpflege und ein regelmäßiger Gang zum Zahnarzt können auch Beschwerden vorbeugen, die zur Schmerzempfindlichkeit beitragen. Dazu gehören Zahnfleischerkrankungen und Karies.

Siehe „Schutz vor Schmerzempfindlichkeit“.

Was sind die Auslöser der Schmerzen? [+]

Zähne können durch Zahnfleischrückgang, Zahnschmelzverlust oder Schäden an Zähnen und Zahnfleisch schmerzempfindlich werden. Durch ein professionelles Bleaching oder eine Zahnaufhellung zu Hause kann eine vorübergehende Empfindlichkeit verursacht werden. Empfindliche Zähne können auf folgende Reize mit Schmerz reagieren:

  • Kalte Speisen bzw. Getränke
  • Heiße Speisen bzw. Getränke
  • Süße bzw. saure (säurehaltige) Speisen
  • Plaque und Bakterien
  • Chemische Reize
  • Trockener Mund

Siehe „Auslöser der Schmerzen".

Ist Schmerzempfindlichkeit ein häufiges Zahnproblem? [+]

Schmerzempfindliche Zähne sind ein weitverbreitetes Problem. In einer Studie in Deutschland wurden bei 38% der untersuchten Teilnehmer schmerzempfindliche Zähne diagnostiziert. Am häufigsten sind Personen zwischen 20 und 50 Jahren betroffen, es kann aber jeden treffen.

 

Weist meine Schmerzempfindlichkeit auf eine ernsthaftere Erkrankung hin? [+]

Schmerzempfindliche Zähne sind zunächst eine Warnung dass etwas nicht stimmt. Sie können auf eine zugrunde liegende Zahnerkrankung hinweisen, die eine umgehende Behandlung durch Ihren Zahnarzt erfordert. Suchen Sie daher baldmöglichst Ihren Zahnarzt auf und lassen Sie sich beraten. Sollte Ihr Zahnarzt oder ihre Zahnärztin freiliegende Zahnhälse als Ursache ihrer Schmerzempfindlichkeit ausmachen, können Sie durch Verwendung einer speziellen Zahncreme die zwar nicht bedrohlichen aber nichtsdestotrotz lästigen Beschwerden behandeln.

Siehe „Ein Anzeichen einer ernsthafteren Erkrankung?

Kann Zähneputzen mit zu hohem Druck empfindliche Zähne zur Folge haben? [+]

Ja. Zu kräftiges Putzen kann zu Zahnfleischrückgang (umgangssprachlich auch Zahnfleischschwund) führen. Im Laufe der Zeit kann so auch der Zahn abgetragen werden - das Dentin wird freigelegt und die Zähne werden schmerzempfindlich.


Kann eine Zahnaufhellung/ Bleaching die Ursache einer Schmerzempfindlichkeit sein? [+]

Empfindliche Zähne sind eine häufige Nebenwirkung nach Bleachings. Es gibt für diese Empfindlichkeit mehrere mögliche Ursachen, eine davon sind die sehr reaktiven Inhaltsstoffe wie Wasserstoffperoxid, die zu einer vorübergehenden Irritation des Zahnnervs oder Zahnfleischs führen können.

Siehe „Aufhellende Behandlungen und Empfindlichkeit

Zurück zu top

Häufig gestellte Fragen zu SENSODYNE®-Produkten

Was ist die von Zahnärzten am häufigsten empfohlene Zahncreme für empfindliche Zähne? [+]

SENSODYNE® ist die von Zahnärzten empfohlene Zahncreme für empfindliche Zähne.

Wie wirkt SENSODYNE®? [+]

Die Kalium-Formulierungen von SENSODYNE® wirken an der Schmerzquelle, indem sie die Schmerzsignale vom Nerv blockieren. SENSODYNE® depolarisiert also den Nerv. Experten empfehlen, SENSODYNE® zweimal täglich anstelle einer normalen Zahnpasta zu verwenden.

Bietet SENSODYNE® eine Zahnpasta mit Zahnweißformel? [+]

Wenn Sie eine speziell für empfindliche Zähne entwickelte Zahncreme mit Zahnweißeffekt wollen, können Sie SENSODYNE® Repair & Protect Whitening, SENSODYNE® Fluorid + Sanftweiß oder SENSODYNE® MultiCare Dental White verwenden. Diese Produkte entfernen oberflächliche Verfärbungen besser als normale Zahncremes und tragen so dazu bei, das natürliche Zahnweiß zurückzubringen.

Wie oft sollte SENSODYNE® benutzt werden? [+]

Für langanhaltenden Schutz vor Schmerzempfindlichkeit sollte SENSODYNE® jeden Tag zweimal anstatt der normalen Zahncreme benutzt werden. SENSODYNE® bietet alle Vorteile einer täglichen Zahncreme und sollte daher dauerhaft verwendet werden.

Wie lange muss SENSODYNE® angewendet werden, bis die Zähne weniger schmerzempfindlich sind? [+]

Aufgrund der jeweils individuellen klinischen Situation ist es nicht möglich genau zu sagen, wie schnell die Wirkung von desensibilisierenden Zahncremes eintritt. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass bei zweimal täglichem Zähneputzen innerhalb von 2 Wochen normalerweise eine Reduktion der Temperatur- und Druckempfindlichkeit eintritt. Die Ergebnisse sind natürlich individuell und können unterschiedlich ausfallen. SENSODYNE® sollte zweimal täglich angewendet werden, um die größtmögliche Wirkung zu erzielen.

Reagieren die Zähne wieder schmerzempfindlich, wenn SENSODYNE® abgesetzt wird? [+]

Ob der Schmerz wiederkommt oder nicht, hängt vom konkreten Fall ab. Damit der Schmerz nicht zurückkehrt, sollten Sie Ihre Zähne dauerhaft zweimal täglich mit SENSODYNE® putzen.

Warum sollten sich Kinder unter 12 Jahren vor der Verwendung von SENSODYNE® erst an ihren Zahnarzt wenden? [+]

Die unterschiedlichen SENSODYNE®-Produkte für empfindliche Zähne wurden nicht für Kinder unter 12 Jahren entwickelt und werden für Kinder nicht empfohlen. So junge Kinder leiden selten unter empfindlichen Zähnen. Lassen Sie sich vom Zahnarzt Ihres Kindes dazu beraten.

Enthält SENSODYNE® auch Fluorid? [+]

Fast alle SENSODYNE®-Zahnpasten enthalten Fluorid. Dazu gehören SENSODYNE® Fluorid, SENSODYNE® Fluorid + Sanftweiß, SENSODYNE® MultiCare Original, SENSODYNE® MultiCare Extra Fresh und SENSODYNE® MultiCare Dental White, SENSODYNE® Rapid, SENSODYNE® Repair & Protect und SENSODYNE® Repair & Protect Whitening.

Ist SENSODYNE® auch in Reisegröße erhältlich? [+]

SENSODYNE® ist bei großen Handelsketten in einer platzsparenden 20 ml Tube erhältlich.

Kann ich nach dem Zähneputzen mit SENSODYNE® eine Mundspülung verwenden? [+]

Ja, nach dem Zähneputzen mit SENSODYNE® können Sie eine Mundspülung verwenden, Zahnärzte empfehlen dies sogar. Wir empfehlen die SENSODYNE® Mundspülung als Teil einer guten Mundpflege zum Schutz gegen empfindliche Zähne.

 

 

Warum sollte ich eine SENSODYNE® Zahnbürste benutzen? [+]

SENSODYNE®-Zahnbürsten sind für empfindliche Zähne geeignet und bieten unter anderem weichere Borsten für eine schonende Reinigung, abgerundete Borsten, mit denen eine Irritation des Zahnfleisches verhindert wird und einen kleinen Bürstenkopf, mit dem alle Zahnoberflächen erreicht werden. Zur Reinigung und Pflege schmerzempfindlicher Zähne sollten SENSODYNE®-Zahnbürsten gemeinsam mit SENSODYNE®-Zahncremes verwendet werden.

Wo kann ich SENSODYNE®-Zahnbürsten kaufen? [+]

SENSODYNE®-Zahnbürsten sind in den meisten Drogerien und Supermärkten im Bereich für Mundpflege erhältlich.

Warum sollte ich die SENSODYNE® Mundspülung benutzen? [+]

Gemeinsam mit SENSODYNE®-Zahnpasten und -Zahnbürsten bietet die SENSODYNE® Mundspülung eine gute Mundpflege zum Schutz vor Schmerzempfindlichkeit. Sie ist für schmerzempfindliche Zähne geeignet, ist ohne Alkohol und enthält Fluorid zur Kariesvorbeugung.

 

Warum sollte ich die SENSODYNE® Zahnseide benutzen? [+]

Die SENSODYNE® Zahnseide ist eine sanfte Monofilfaser, die mit einem glatten Wachs beschichtet ist, das sich auflöst und Fluorid freisetzt. Die Zahnseide lässt sich leicht zwischen den Zähnen bewegen - auch in engen Zahnzwischenräumen. Sie ist für empfindliche Zähne geeignet und ist ein wichtiger Teil Ihrer Mundpflege zum Schutz vor Empfindlichkeit.

Wie lautet der RDA-Wert von SENSODYNE®? [+]

Alle SENSODYNE®-Zahnpasten halten die Richtlinien der American Dental Association (ADA), der US-Arzneimittelzulassungsbehörde FDA und der Internationalen Organisation für Normung (ISO) für Zahncremes für den Alltagsgebrauch ein. In der Regel weisen SENSODYNE®-Zahncremes je nach Produktart (und Markt) einen RDA-Wert im Bereich von 60-120 auf.

Bleichen die Zahnweißformeln von SENSODYNE® auch, während sie die Zähne weniger schmerzempfindlich machen? [+]

Die Zahnweißformeln von SENSODYNE® bleichen nicht. Sie enthalten eine Matrix aus Polier- und Reinigungsstoffen, die zur Reinigung und zum Aufhellungseffekt beitragen. Die unterschiedlichen SENSODYNE®-Produkte enthalten Wirkstoffe, die die Zähne nachweislich desensibilisieren.

Kann SENSODYNE® ohne Bedenken während der Verwendung von Zahnaufhellern angewendet werden? [+]

Ja. Studien haben ergeben, dass die Verwendung von SENSODYNE® zwei Wochen vor und während der Verwendung von Zahnaufhellern:

  • das Risiko einer Zahnempfindlichkeit deutlich reduzieren kann,
  • das Vorkommen schmerzfreier Tage deutlich steigern kann,
  • die Gesamtzufriedenheit mit der Aufhellungsbehandlung deutlich steigern kann.
Wie wirkt SENSODYNE® RAPID [+]

SENSODYNE® Rapid enthält Strontiumacetat, das sich schützend auf freiliegendes Dentin legt und die Kanäle damit verschließt.

Das Produkt sollte zweimal täglich zum Zähneputzen verwendet werden und kann zusätzlich höchstens zweimal täglich direkt auf die empfindlichen Stellen aufgetragen werden.

Ist in SENSODYNE® Mundhygieneprodukten Triclosan enthalten? [+]

Nein, SENSODYNE® Mundhygieneprodukte enthalten kein Triclosan. Mundpflegeprodukte von GlaxoSmithKline (GSK) enthalten generell kein Triclosan.

Zurück zu top